PlasM
ist ein deutsches Qualitätsprodukt.

PlasM, Oberlidstraffung & Facelift ohne Narkose


PlasM- Behandlungsmöglichkeiten

Heutzutage möchte nahezu jeder jung, frisch und gesund aussehen. Schönheitsbehandlungen sollen möglichst schnell und mit wenig Ausfallzeiten verbunden sein. Die Behandlung mit Plasma (oder auch Lichtbogen) ist relativ neu in der ästhetischen Kosmetik. Es gibt seit ein paar Jahren medizinische Geräte auf dem Markt, welche Ärzten und Heilpraktikern vorbehalten sind. Ganz neu sind abgeschwächte Geräte, die auch von Kosmetikerinnen benutzt werden dürfen. Diese hochmodernen kosmetischen Geräte nutzen eine revolutionäre Technologie für die professionelle kosmetische Hautbehandlung ohne chirurgischen Eingriff in der Praxis oder im Studio. Plasma ist ein ionisiertes Gas, das aus Ionen und Elektronen besteht.
Die Behandlung geschieht ohne direkten Hautkontakt (der Abstand der Spitze zur Haut beträgt ca. 1 mm). Beim eingeschalteten Gerät entsteht zwischen der Haut und der Plasmaspitze ein erhitzter ionisierter Lichtbogen, welcher auf die Hautoberfläche einwirkt. Das Gerät erzeugt den Plasma-Fluss, der bei Einwirkung auf das biologische Gewebe einen speziellen Mechanismus auslöst. Diese Wirkung von Plasma-Flüssen ermöglicht die Erneuerung von Gewebe, deren Stärkung und Verbesserung der Hautflexibilität. Die natürliche Alterung der Haut führt zu einer unregelmäßigen Verteilung der elektrischen Ladung (Potenzial) entlang der Zellmembran und damit auch zur Änderung der Membranspannung.


PlasM, Oberlidstraffung & Facelift ohne Narkose

Das Spannungspotenzial der Zellmembran wird dadurch wieder erhöht, die Zellmembran ist nicht mehr eingefallen, sondern schön prall, aufgerichtet und gespannt. Wenn dieser Prozess in der Mehrzahl der Hautzellen in einem bestimmten Bereich eintritt, ist das Ergebnis der Anwendung mit bloßen Augen sofort sichtbar. Die Basis der Technologie ist ein physiologischer Zellprozess während der Behandlung werden keine chemischen Substanzen in die Haut eingebracht.
Der PlasM ist ein deutsches Qualitätsprodukt das wir mit einem erfahrenen Hersteller sowie einem Team von Ärzten, Heilpraktikern und Anwendern entwickelt haben. Heutzutage möchte nahezu jeder jung, frisch und gesund aussehen. Schönheitsbehandlungen sollen möglichst schnell und mit wenig Ausfallzeiten verbunden sein.  PlasM bietet genau diese Voraussetzungen. 

Angebote & Preise

 

Was ist das Besondere am PlasM?

+ der Pen wurde mit einem Team aus Ärzten und Anwendern entwickelt
+ hergestellt und produziert in Deutschland

Was ist das Besondere am PlasM?

Der PlasM arbeitet nicht-invasiv. Durch einen sog. Lichtbogen verdampfen wir unerwünschten Hautüberschuss. Der Straffungseffekt ist auch noch nach der Behandlung wirksam.

 



Welche Anwendungsgebiete gibt es:

» Ober- und Unterlidstraffung
» Entfernung von gutartigen Hautmalen (nach ärztlicher Abklärung)
» Faltenbehandlungen
» Korrektur kleinerer Permanent Make-Up Verzeichnungen (sehr gute Ergebnisse mit unserem Pigment Killer)
» In Kombination mit Microneedling Narben- und Aknenarben– Behandlungen

Behandelt wird nur gesunde Haut /gesunder Körper.


ABSOLUTE KONTRAINDIKATIONEN:

» Herzschrittmacher
» Keloidneigung – ggfs. eine alte Narbe zeigen lassen
» Allergien gegen bestimmte Anästhesien (z.B. Lidocain) AKTUELLE / VORLÄUFIGE KONTRAINDIKATION:
» Schwangere sollten nicht behandelt werden, da winzige Teile des Betäubungsmittels in den Organismus gelangen können.


BEI FOLGENDEN INDIKATIONEN IST EINE BEHANDLUNG NUR NACH ABSPRACHE MIT EINEM ARZT MÖGLICH:

» Hautkrankheiten/Entzündungen (Bei allen Hautkrankheiten sollte der Kunde generell vorher Rücksprache mit dem Hautarzt halten)
» Chemotherapie / Krebs
» Diabetiker Diabetiker reagieren in der Regel etwas empfindlicher und die Wundheilung ist lang wieriger.
» Cortison Einnahme – hier kommt es auf die Art der Cortison Einnahme an
» Epilepsie
» Bluter (Hämophilie)
» Kinder und Jugendliche Behandlungen sind erst ab einem Alter von 18 Jahren möglich.


MÖGLICHE NEBENWIRKUNGEN – WOBEI DIE BEHANDLUNG SEHR SICHER UND PRAKTISCH RISIKOFREI IST:

» Schwellung
» Rötung
» Bei Manipulation – Narbenbildung
» Bei mangelnder Hygiene – Entzündungen

PlasM vs. OPERATION:

» Keine Narkose
» Kein Schnitt
» Ohne Skalpell
» Keine Fäden
» Keine Narben
» Keine Hämatome
» Keine allergischen Reaktionen
» Nicht invasiv
» Schnelle Abheilung
» Kann nicht „überkorrigiert“ werden
» Keine lange Ausfallzeit Zum Thema Fadenlifting, sowie Botox und Hyaluron ist zu sagen: generell sollte immer zuerst die Plasma Behandlung durchgeführt werden, danach 6-8 Wochen warten und dann unterspritzen bzw. das Fadenlifting durchführen.
Warum? Wenn Sie zwei verschiedene Behandlungsmethoden im gleichen Zeitraum durchführen, wird sich der Körper zunächst auf die Verbrennung konzentrieren, sprich die Plasmabehandlung, bzw. deren Heilung. Das ist natürlich kontraproduktiv für den Erfolg der Unterspritzung, bzw. des Fadenlifts. Botox spielt hier eine eher untergeordnete Rolle. Sollte gerade ein Fadenlift oder eine Unterspritzung stattgefunden haben, dann raten wir 6-8 Wochen zu warten, bis Sie mit dem PlasM arbeiten, selbst wenn Sie eine andere Stelle behandeln wollen, denken Sie bitte daran, dass z.B. die Fäden erstmal richtig vom Körper absorbiert sein sollten und keine zusätzliche Verletzung zugeführt werden sollte.

Rezension schreiben


Sie hätten gern einen Termin?

Ihr Name

Ihre E-Mail-Adresse

Ihre Handnummer

Betreff

Ihre Nachricht

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu